• janice.allermann

Möchtest du recht haben oder glücklich sein? Liebe über Angst wählen.

Diese Frage habe ich letztens in dem Buch „A Return to Love“ gelesen. Und obwohl ich sie schon früher gehört/gelesen hatte, hat es erst jetzt ‚klick‘ gemacht.


Früher dachte ich immer, dass es mein Recht ist recht zu haben. Dass ich für mich selbst einstehen sollte, ja sogar für mein Recht kämpfen sollte. Dass ich mir Gehör verschaffen sollte. Dass ich der anderen Person meine Situation verständlich machen und sie so dazu bewegen sollte mir zuzustimmen und recht zu geben. Dass ‚recht haben‘ für mich selbst einstehen bedeutet, sodass andere Menschen nicht auf mir herumtreten können.

Aber was bringt es dir recht zu haben, wenn es dich wütend macht? Was bringt es dir recht zu haben, wenn es dir innere Unruhe beschert? Was bringt es dir recht zu haben, wenn du die Situation unglücklich verlässt (egal ob du die Diskussion ‚gewonnen‘ oder ‚verloren‘ hast)?


Manchmal sind recht haben und glücklich sein dasselbe. Aber häufiger schließen sich diese beiden gegenseitig aus.


Recht haben ist der Weg des Egos. Das Ego braucht es recht zu haben; es fühlt sich berechtigt dazu. Es ist sein Weg zu existieren. Das Ego existiert basierend auf Angst und Mangel. Es nimmt bestimmte Situationen und andere Menschen als gefährlich für die eigene Existenz wahr. Das Ego hat das Bedürfnis sich zu verteidigen; wofür recht haben essentiell ist.

Erinnerst du dich an eine Situation, in der du das starke Bedürfnis hattest, deinen eigenen Standpunkt zu verteidigen? Wo du das Bedürfnis hattest, recht zu haben? Wo es schien, dass die Gegenseite deine Argumente nicht verstanden hat? Wo zwei Egos am Kämpfen waren? Wo sich zum Ende der Diskussion viel Ärger angesammelt hat? Wo du zwar ‚gewonnen‘ hast, dennoch nicht glücklich warst?


Versuch dich an eine Situation zu erinnern, in der rechthaberisch sein dich selbst verletzt und wütend gemacht hat.


Mir fällt ein ganzer Haufen solcher Situationen ein. Und wenn ich auf sie zurückblicke, scheint es so als hätte ich keine Wahl gehabt. Es scheint so, als hätte ich mich verteidigen müssen, sodass keiner auf mir herum trampelt. Es scheint so, als hätte ich die Diskussion gewinnen müssen, da ich sonst nicht gesehen worden wäre.


Was ist dein Eindruck von dir selbst, wenn du jetzt auf diese Situationen zurückblickst?

Was ich damals nicht verstand ist, dass ich eine Wahl habe. Die Wahl anders zu (re-)agieren.


Schlussendlich ist es eine Entscheidung zwischen Angst und Lieben, zwischen recht haben und glücklich sein.


Wählst du Angst über Liebe? Entscheidest du dich fürs recht haben oder fürs glücklich sein?


Als ich die Frage ‚Do you want to be right or do you want to be happy?‘ im Buch ‚A Return to Love‘ las, machte es endlich klick: Es geht nichts verloren, wenn das Ego nicht recht hat.


Sobald du verstehst, dass nicht recht haben deinen Stand in der Welt nicht verringert, erhältst du eine ganz neue Reihe an Handlungsoptionen:


Du hast jetzt die Wahl aus Liebe und Mitgefühl zu handeln. Du hast die Wahl Situationen loszulassen, indem du Gleichmut und Sanftheit statt Unnachgiebigkeit und Härte wählst. Du hast die Wahl zu vergeben statt an Ärger und Groll festzuhalten. Du hast die Wahl glücklich zu sein anstatt recht zu haben.

Glücklich sein über recht zu haben zu wählen bedeutet Liebe über Angst zu wählen. Möchtest du dein Leben basierend auf Angst oder basierend auf Liebe leben?


Angst ist der Weg des Egos. Liebe ist deine wahre innere Natur. Wähle liebe – immer. Es gibt hierin nichts zu verlieren. Die Entscheidung zu treffen aus Liebe zu handeln transformiert Situationen. Es bedeutet nicht, dass du nicht für dich einstehst, es bedeutet das Gegenteil. Es bedeutet, dass du deiner wahren inneren Natur (Liebe) erlaubst dir den Weg zu weisen. Deine wahre innere Natur kann nicht klein gemacht werden, sie kann nicht zerstört werden.


Du verlierst nichts, wenn du aus Liebe, Mitgefühl und Güte handelst. Im Gegenteil: Du ‚gewinnst‘ glücklich sein. Du entscheidest dich fürs glücklich sein.

Wie ist deine Erfahrung? Lass mir gerne einen Kommentar da.


Ich habe dazu auch eine Meditation (ENGL) aufgenommen. Du findest sie auf Insight Timer und auf meinem YouTube-Kanal.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Blog-Post: Habitualisierte Reaktion: Ärger, Wut, Hass


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein Blog...

 

... ist auch dein Blog. Dies ist ein Raum zum Teilen und zum gemeinsam Erschaffen.

 

Lass mir gerne einen Kommentar am Seitenende da.

Oder nimm Kontakt über das Kontaktformular auf.